IPPMV - Institut für Psychotherapie und Psychoanalyse Mecklenburg-Vorpommern e. V.
IPPMV - Institut für Psychotherapie und Psychoanalyse Mecklenburg-Vorpommern e. V.

Wir über uns

Das Institut besteht seit 1990, inzwischen also seit über 25 Jahren. Seine Gründung und sein Fortbestehen verdankt es einer Gruppe praktizierender und lehrender Psychotherapeuten und Psychoanalytiker mit dem Ziel, Aus-, Fort- und Weiterbildungen anzubieten, die auf der von Sigmund Freud gegründeten Wissenschaft und ihren Weiterentwicklungen fußen. Darüber hinaus möchte das Institut einen Ort bieten für den Erfahrungsaustausch untereinander und mit angrenzenden Wissensgebieten. 

 

Der Psychoanalyse liegt eine Sicht des Menschen zugrunde, die seine Geschichtlichkeit, Komplexität und notwendige Widersprüchlichkeit zum Ausgangspunkt nimmt. Sie ist sowohl ein umfassendes Theoriegebäude wie auch eine angewandte Wissenschaft zur Diagnostik und Behandlung von seelischen Erkrankungen und Beschwerden. Innerhalb unterschiedlicher Strömungen entwickelt sich die moderne Psychoanalyse in einem internationalen Diskurs kontinuierlich weiter und wird heute nach Jahren der Differenzierung von einem bedeutenden wissenschaftlichen Konsens getragen. In unserem Institut sind die wesentlichen aktuellen Strömungen repräsentiert und kommen in Lehre und Praxis zu Wort.

Das IPPMV bietet Ärzten und Psychologen eine staatlich anerkannte, berufsbegleitende Aus- und Weiterbildung zum Psychoanalytiker und zum Psychotherapeuten in analytischer und tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie. Das Curriculum entspricht den Anforderungen des Psychotherapeutengesetzes (PTG), der Ärztekammer M-V sowie der Kassenärztlichen Vereinigung und ist als Aus- bzw. Weiterbildung anerkannt. 

Absolventen haben die Möglichkeit bei entsprechendem Leistungsnachweis, Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Psychoanalyse, Psychotherapie, Psychosomatik und Tiefenpsychologie e.V. (DGPT), der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung (DPV) und der Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung (IPV) zu werden.

Die qualifizierende Abschlussprüfung ermächtigt zur selbständigen Ausübung der analytischen und/oder tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie.

 

Mit regelmäßigen Fortbildungsveranstaltungen bietet das IPPMV zudem Psychotherapeuten jeglicher Fachrichtung und einer interessierten Öffentlichkeit die Möglichkeit, an der lebendigen und offenen Diskussion über aktuelle theoretische, kulturelle und klinische Themen der Psychoanalyse teilzunehmen.

 

Über das klinische Fach hinaus stellen wir auch Arbeiten aus anderen Anwendungsgebieten der Psychoanalyse vor: Kulturtheorie und Soziologie, Geschichte, Literatur, Film und bildende Kunst. In Zusammenarbeit mit dem DGPT-Landesverband und dem Koeppenhaus Greifswald hat sich hierzu bereits seit mehreren Jahren die Veranstaltungsreihe "Psychoanalyse und Kunst" etabliert.

Für Menschen, die eine Beratung, psychodiagnostische Abklärung oder Psychotherapie wünschen, hat das IPPMV eine psychotherapeutische Ambulanz eingerichtet, die zur Behandlung im Rahmen der Gesetzlichen Krankenversicherungen ermächtigt ist. Hier werden von Ärzten und Psychologen in weit fortgeschrittener Aus- bzw. Weiterbildung und nach sorgfältiger Diagnostik tiefenpsychologisch fundierte und analytische Psychotherapien unter Supervision durchgeführt.

Bitte klicken Sie für ausführliche Informationen auf die hervorgehobenen Stichworte.

So erreichen Sie uns

Institut für Psychotherapie und Psychoanalyse Mecklenburg-Vorpommern e. V. (IPPMV)

 

Sekretariat Frau Schreiber

Tel.: 0381-45903930381 - 45 903 93
(Mi 15-17 Uhr)

Fax: 0381- 40 311 330

E-Mail: ippmv@t-online.de

 

Postanschrift und

Institutsräume in Rostock:

Augustenstraße 44a

18055 Rostock

 

Institutsräume in Greifswald:

Markt 6

17489 Greifswald

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2016, IPPMV, Dr. Torsten Stiehm